Masthead header

2018

Das neue Jahr ist bereits 4 Tage alt – und das Tamaskan Baby heute genau 4 Monate. Das schreit ja förmlich nach einem Fotoshooting und ich bin sehr froh, dass ich heute vermutlich die Zeit dazu finden werde 🙂
Ich habe weder gute Vorsätze für das kommende Jahr noch möchte ich eine lange Predigt halten. Für mich hat der Jahreswechsel aktuell keine sooo große Bedeutung, weil ich die letzten Jahre einfach genossen habe. Die meisten Menschen wünschen sich ein besseres Jahr, sind froh, dass das alte endlich vorbei ist. Wenn 2018 so wird wie 2017, bin ich mehr als zufrieden 🙂
Dennoch wird das Jahr ohne den B-Wurf anfangen, denn dieser will wohl auf sich warten lassen. Lanes Läufigkeit ist (mit allergrößter Wahrscheinlichkeit) vorbei, obwohl ich mich für den Wurf entschieden habe. Davon ausgehend, das Hündinnen in der Regel zwischen dem 12. – 14. Tag belegt werden, und nochmal davon ausgehend, dass Lane bei ihrem A- Wurf am 15. Tag das erste und einzige Mal belegt wurde (sich belegen lassen hat), war ich mit Tag 8 am Samstag beim Progesteron- Test ÜBERPÜNKLTICH! Außerdem habe ich jeden Tag die Blutung getestet, wenn es auch Hündinnen gibt, die während und sogar nach der Standhitze weiter bluten. Wider Erwarten zeigte der Test einen so hohen Progesteron- Wert an, dass Lane ihren Eisprung am Freitag gehabt haben muss und sie direkt am Samstag laut Test belegt werden sollte. Am Telefon habe ich zu der Rüdenbesitzerin dann gesagt, dass ich mich auf den Weg mache, aber nicht glaube, dass es klappt. Und genau so war es auch. Lane stand einigermaßen, aber war nicht wirklich interessiert. Am Sonntag habe ich sie einem anderen Rüden vorgestellt, bevor ich mir wieder den weiten Weg mache, und sie hatte noch weniger Interesse. Irgendwie habe ich den Zeitraum, in dem sie generell stand vermisst. Normalerweise zeigen die Hündinnen hier untereinander die Standhitze deutlich an beim Spielen oder der gegenseitigen Körperpflege. Eben auch ohne Rüden im Haushalt. Tja, also hatte ich den richtigen Zeitpunkt aber nicht das ausreichend ausgeprägte Verhalten Lanes. Und das ist absolut okay für mich. Erstens habe ich Alanis, das ist alles, was ich ursprünglich wollte. Zweitens gibt es noch eine weitere Hitze, die ich eventuell nutzen kann (ich muss mal in mich gehen und mir Gedanken zu „Winterwelpen“ machen). Drittens fahren wir jetzt hoffentlich stattdessen endlich mal wieder in den Urlaub und viertens Vertraue ich meiner Reise. Das Leben ist eine Reise. Und wenn als nächster Zwischenstopp keine Babies auf dem Plan stehen, dann erwartet uns ganz bestimmt ein anderes Abenteuer.
Seit Silvester häufen sich die Meldungen von etlichen Freunden, dass ihre Hunde plötzlich verstorben sind (Schlaganfall, verlorene Kämpfe gegen Krebs, einfach eingeschlafen, etc.). Man möchte immer mehr, mehr, mehr. Es leben aktuell 4 unbeschreiblich tolle Hunde in diesem Haus mit uns. Sie sind alle ausgesprochen munter, ausgesprochen fit, ausgesprochen fröhlich und hoffentlich alle gesund. Eigentlich darf man sich gar nicht mehr wünschen. Die Tatsache, dass es nun mal wieder anders ist, als ich geplant habe oder gerne gehabt hätte, lässt mich kurz inne halten, und noch dankbarer dafür zu sein, was hier gerade vorm Ofen liegt und mal wieder die Decke auf der Couch zerrupft.
Ich wünsche euch allen ein bezauberndes 2018, mit wundervollen Momenten, ganz viel Liebe und noch mehr Gesundheit! 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

F a c e b o o k